Neuseeland-lake-trree-mountains.jpg

Erfahrungsberichte

Diese jungen Menschen waren schon mit South Pacific Exchange in Neuseeland.


91 spannende Tage in Neuseeland

  • Ralf und Uli waren vor und während der Reise tolle Ansprechpartner

  • man findet auch Arbeit für nur ein paar Tage (3-7)

  • wir wurden von einer Arbeit (Familie) zur nächsten Vermittelt weil jeder jemanden kennt der sich über unseren Besuch freut

  • Routenplanung muss nicht sein, die schönsten Plätze waren privat Grundstücke die wir durchs arbeiten sehen durften und jeder gibt dir Tipps was sich lohnt zu sehen und wofür sich ein Umweg in deiner Route lohnt (bei uns war das Mount Cook und Mittelerde)

  • Neuseeland ist leider ziemlich eingezäunt (Schafhaltung) deshalb lohnen sich abgeschiedenen Orte als Arbeitsplätze (da sind sie aber immer froh wenn man zur Gartenarbeit kommt)

  • Die Menschen sind sehr gastfreundlich, wir haben uns bei jedem wohl gefühlt und jeder Besuch hatte wieder etwas positives für uns

  • Es war eine super schöne und aufregende Zeit die wir nicht missen möchten

„Du ich kenn da jemanden, der wohnt … wollt ihr den nicht auch noch besuchen.“

Typisch für unsere Zeit in Neuseeland: “Am Hostel hängt ein Zettel mit einer Nummer die rufen wir an: Ich bin noch nicht da aber da…. ist der Schlüssel und dann geht ihr einfach rein und sucht euch ein Zimmer aus, ich komme in 2 Stunden!”

-Anne & Fabian

Anne+Fabian-Farming-Neuseeland.jpg

“Der Aufenthalt in Neuseeland hat natürlich mein Englisch wesentlich verbessert, aber ich bin zusätzlich auch viel selbstständiger und offener Anderen gegenüber geworden. Es war einfach eine tolle Erfahrung die wunderschöne Landschaft zu erkunden und die Gelassenheit und Mentalität der Einwohner kennenzulernen.”

- Clarissa

Clarissa-neuseeland-wüste.jpg